Die Unterstützte Beschäftigung

Viele Menschen mit Behinderung haben Schwierigkeiten,
einen Arbeitsplatz auf dem Arbeitsmarkt zu finden.
Die Unterstützte Beschäftigung
hilft den Teilnehmern und Teilnehmerinnen,
einen passenden Arbeitsplatz zu finden.

Das kurze Wort für Unterstützte Beschäftigung ist: UB.
In der UB machen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen
Praktika in Betrieben.
Ein Job-Coach begleitet sie bei den Praktika.
Einmal in der Woche haben sie einen Projekt-Tag.
An diesem Tag wird geschaut,
was die Teilnehmer und Teilnehmerinnen
noch lernen sollten.

Das Ziel ist eine passende Arbeit in einem Betrieb.
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen
haben dann einen Arbeits-Vertrag.
Und sie verdienen ihr eigenes Geld.
Was sind die Ziele der Unterstützten Beschäftigung?
• qualifizieren am Arbeitsplatz.
• vorbereiten auf verschiedene Arbeiten.
• weiterentwickeln der Teilnehmer und Teilnehmerinnen.
Die Unterstützte Beschäftigung ist im Auftrag der Agentur für Arbeit.

Weitere Informationen

Informationsblatt der Unterstützten Beschäftigung in Leicht Lesen

 

 

Ansprechpartner

Stefanie Schmid

Teamleitung Jobcoaching
s.schmid@1a-Zugang.de

Telefon: 07034 / 27041-312
Telefax: 07034 / 27041-302
Mobil: 0172 / 7819838