Welche Bildungs-Angebote haben wir?

Wir bieten Schulungen und Qualifizierungen
für Menschen mit und ohne Behinderung.
Es gibt Schulungen in den Bereichen:
• Pflicht-Schulungen
• Arbeit und Sicherheit
• Soziale Kompetenzen und Medien.

Pflicht-Schulungen sind zum Beispiel:
Sicherheits-Schulungen,
wie die Wiederholungs-Unterweisung Gabelstapler.

Fach-Schulungen sind zum Beispiel:
Team-Arbeit oder der Grundkurs Sicht-Kontrolle.
Qualifizierungen sind zum Beispiel
die Qualifizierung zum Fachlageristen
oder zur Fachlageristin.
Oder zum Alltagsbetreuer oder zur Alltagsbetreuerin.

Auch der Umgang mit digitalen Medien
wird immer wichtiger.
Deshalb bieten wir Ihnen auch Schulungen an,
in denen Sie den Umgang
mit digitalen Medien lernen können.
Digitale Medien sind zum Beispiel:
Computer, Tablets oder Handys.
Es gibt auch Schulungen,
die Sie mit dem Computer machen können.
Und es gibt Schulungen,
die Sie in der Arbeit oder von zu Hause aus
mit dem Computer machen können.
Diese Schulungen nennt man E-Learning.

Mehr über unsere Bildungs-Angebote finden Sie
in unserem Bildungs-Katalog:

 

Für Menschen mit Behinderung:

Bildungskatalog 2021 

 

Für Menschen mit und ohne Behinderung:

Bildungskatalog 2021 

Sozialkompetenztraining 2021

Qualifizierungs­angebote

Qualifizierung zum Alltagsbetreuer (m/w) (optional: staatliche Anerkennung)

Sie unterstützen gerne andere Menschen im Alltag?
Dann machen Sie die Qualifizierung
zum Alltagsbetreuer oder zur Alltagsbetreuerin.
Während der Qualifizierung lernen Sie,
andere Menschen im Alltag zu unterstützen.
Zum Beispiel:
• bei der Pflege,
• beim Einkaufen,
• bei der Freizeit-Gestaltung.
Während der Qualifizierung können Sie
mit verschiedenen Menschen arbeiten.
Zum Beispiel mit:
• alten Menschen in einem Altersheim,
• Menschen in einer Wohngruppe,
• Menschen in einem Förder- und Betreuungsbereich.
2 Tage in der Woche haben Sie Unterricht.
Sie haben verschiedene Unterrichtsfächer:
• Alltagsbetreuung
• Gesundheitslehre und Pflege
• Rechts- und Berufskunde
• Deutsch, Mathematik und Religion
3 Tage in der Woche arbeiten Sie zum Beispiel:
• im Förder- und Betreuungsbereich,
• in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung,
• in einer Wohn-Einrichtung.
Die Qualifizierung dauert 2 Jahre.
Nach der Qualifizierung
können Sie eine Abschluss-Prüfung machen.
Bestehen Sie die Prüfung,
bekommen Sie ein Abschluss-Zeugnis.
Dann können Sie überall in Deutschland
als Alltagsbetreuer oder Alltagsbetreuerin arbeiten.
Oder Sie machen eine zusätzliche Ausbildung.
Zum Beispiel zum Altenpflege-Helfer oder zur Altenpflege-Helferin.

Qualifizierung zum Fachlagerist (m/w) (optional: inklusive Gabelstaplerschein und IHK-Prüfung)

Sie möchten gerne als Fachlagerist
oder Fachlageristin arbeiten?
Arbeiten Sie gerne mit anderen Menschen zusammen?
Sind Sie körperlich fit?
Bedienen Sie gerne technische Geräte?
Dann machen Sie die Qualifizierung
zum Fachlagerist oder zur Fachlageristin.
Als Fachlagerist oder Fachlageristin
nehmen Sie Waren an und lagern diese ein.
Außerdem stellen Sie Lieferungen
für den Versand zusammen.
Und sie leiten die Waren n
an bestimmte Stellen im Betrieb weiter.
Die Arbeit
Sie arbeiten in einem Lager.
Dort lernen Sie zum Beispiel:
• Waren kennzeichnen
• den Hubwagen, die Ameise
und den Stapler bedienen
Der Unterricht
Sie haben verschiedene Unterrichtsfächer:
• Wirtschafts- und Sozialkunde
• Warenwirtschaft und Sozialwesen
• Fachkunde und Lagerwirtschaft
Die Qualifizierung dauert 2 Jahre.
Nach der Qualifizierung
können Sie eine Abschluss-Prüfung machen.
Bestehen Sie die Prüfung,
bekommen Sie ein Abschluss-Zeugnis.
Dann können Sie überall in Deutschland
als Fachlagerist oder Fachlageristin arbeiten.

Ihre Ansprechpartnerin

Maren Plehn

Leitung Bildung und Beratung
m.plehn@1a-zugang.de

Telefon: 07034 / 27041-305
Mobil: 0152 / 03709485